Erfolgreiche Kommunikation!

Erfolgreiche Kommunikation in Ihrer Zahnarztpraxis! – Vom Wolf zur Giraffe!

Herausforderungen in der Zahnarztpraxis:

– Häufiger Personalwechsel
– Falsch oder gar nicht weitergegebene Informationen
– Sensible Reaktionen auf Kritik, Gefühl des Angegriffen- und Unfair-Behandelt-Werdens
– Unsicherheit darüber, ob die Botschaft richtig angekommen ist
– Gefühl der Mitarbeiter, kontrolliert zu werden
– Hohe Erwartungshaltung und unsicherer Umgang mit Enttäuschungen

Diese Herausforderungen sind in Zahnarztpraxen alltäglich und können sehr anstrengend sein, besonders wenn die Ergebnisse trotz aller Bemühungen zu wünschen übrig lassen!

Ziel der Fortbildung:

Eine Kommunikationsweise erlernen, die sowohl Sie selbst als auch Ihr Gegenüber dazu bewegt, FREIWILLIG die notwendigen Dinge zu tun! Stellen Sie sich vor, das würde funktionieren – wie viel Energie könnten Sie täglich sparen und wie viel besser wären die Ergebnisse!

Für wen geeignet:
– Zahnärzte (m/w/d)
– Praxismanager (m/w/d)

Details der Fortbildung:
– 4 Online-Termine, je 90 Minuten
– 8 Fortbildungspunkte
– Aufnahmen von jeder Session für den Fall, dass ein Termin nicht passt

Inhalte der Fortbildung:
– Aktives Zuhören
– Ich-Botschaften vs. Du-Botschaften
– Konflikt-Strategien
– Bitten vs. Fordern
– Widerstand auflösen
– Praktische Übungen für Situationen in einer Zahnarztpraxis

Kosten:
– Zahnärzte (ZÄ/ZA) – 297,00 Euro
– Praxismanager (PM) – 199,00 Euro

Anmeldung:
Sichern Sie sich Ihren Platz für diese transformative Fortbildung und verbessern Sie die Kommunikation in Ihrer Zahnarztpraxis nachhaltig!

Termine:
- Mittwoch, den 04. September um 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
- Mittwoch, den 11. September um 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
- Mittwoch, den 18. September um 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
- Mittwoch, den 25. September um 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
-

Stimmen von Teilnehmern:

„Vielen Dank für die tolle Fortbildung, Begeistert hat mich, dass ich viel für mich mitgenommen habe, ich nehme mit, dass ich sehr viel noch an meiner Kommunikation mit meinen Mitarbeitern lernen muss, Erkenntnis ist für mich, ich bin lernfähig, auch wenn es schwer fällt. Was ist offen geblieben, dass ich mir nicht im Klaren darüber bin, wieviel ich von mir noch preis geben darf, wenn ich so einen sturen Mitarbeiter habe.“

„Begeistert hat mich ihre innere Ruhe, die sie während der gesamten Zeit ausgestrahlt haben. Das nimmt erheblich „Druck vom Kessel“
Ich nehme mit „öfter aus dem Zimmer „ rauszugehen“
Erkenntnis: Immer beim Blümchenprinzip zu bleiben und wieder zurückzukommen, beobachte ich noch, bin ich noch wertfrei, sei langsam beim Lösen. Danke für Ihre Zeit.“

„Ich habe mich in vielen Situationen wieder erkannt, ohne dass mir bewusst war, dass ich einem Muster entspreche. Ich versuche immer gleich zur Lösung zu gehen und ich fühle mich scheinbar auch häufig gekränkt, wenn man nicht die Dinge umsetzt, die ich vorgebe. Ich habe aber nie wirklich über meine eigenen Emotionen nachgedacht. Diese Erkenntnis hilft mir sehr, bei der Kommunikation.
Ich hätte gerne die Gesprächsführung mehr geübt, also direkt, aber mir ist auch bewusst, dass der Zeitrahmen, dies nicht hergibt.
Eine gewinnbringende Erfahrung!“

„Mir hat die Gegenüberstellung von Wolf und Giraffe gefallen. Im Alltag denke ich jetzt häufiger darüber nach, als was ich gerade kommuniziere. Zusammenfassend bin ich der Meinung, dass man immer am Ball bleiben muss, um gut zu kommunizieren.“

„Ich mag Ihre ruhige Art, darauf kann ich mich gut einlassen und den Rat gut annehmen.“

„Sie haben mir meinen Einstieg in die GFK so leicht gemacht und ich möchte mehr davon in die Praxis und auch in mein Alltagsleben integrieren.“

„Ich nehme mit, dass ich mit wenig Aufwand pro Woche einen Unterschied machen kann und, dass ich dringend mein giraffisch üben muss und weniger schnell Lösungen vorgeben sollte“

„Mitnehmen… am einfachsten zu etablieren ist das wiederholen lassen. Das in Verbindung bleiben ist schwierig wenn man(n) eine andere Idee davon hat WIE man in Verbindung bleiben kann und will…“

„GFK funktioniert !!!!!!!“

„Die größte Erkenntnis ist wohl, dass ich mit meinen gut gemeinten schnellen Lösungsvorschlägen oft keine nachhaltige Wirkung erzeuge oder evtl. sogar die Lösung verzögere.“

„Ich freue mich, dass es weiter geht.“

„Es war immer recht wenig Zeit in den Räumen, ein bisschen mehr Zeit zum Üben im „geschützten“ Raum wäre toll!“